Wir über uns

Mein Mann Frank und ich Monika Reinke leben in einem kleinen Dorf  "Hesselhurst" in der Nähe von Willstätt/Offenburg.

Schon seit mehreren Jahren faszinierte uns die Rasse Shar Pei. Abgehalten von den gängigsten Vorurteilen wie z.B. Hautproblemen schoben wir es immer wieder hinaus, uns mit dieser Rasse eingehender zu beschäftigen. Nach mehreren Frankreichurlauben, in denen wir immer wieder Shar Peis begegnet sind, wuchs der Wunsch nach diesem Hund. Zuerst haben wir uns mit Fachbüchern eingedeckt. Doch je mehr wir lasen, desto sicherer wussten wir, diese Rasse ist genau unserer Rasse. Also ran ans Internet und recherchiert.

 

Hier hatten wir sehr großes Glück, da unsere Wahl auf den Zwinger: Shar Pei vom Oekonom, Familie Brusis, gefallen ist. Frau Brusis nahm sich am Telefon sehr viel Zeit und informierte mich ausführlich und geduldig über alles, was ich wissen wollte. Innerhalb kürzester Zeit war klar, es muss ein Shar Pei Rüde her. Diesen Wunsch haben wir Frau Brusis mitgeteilt. Frau Brusis hat uns diesen Wunsch am 26.01.2006 erfüllt. Dort wurde unser Shar Pei Rüde Fido, brush coat, geboren. Fido ist genau so, wie in den Büchern beschrieben wurde. Er ist auf sein "Frauchen" fixiert und eine absolute Knutschkugel, der immer den Clown spielen muss. Gegenüber Fremden ist er am Anfang reserviert  und misstrauisch. Er taut nach kurzer Zeit jedoch auf und findet dann auch Besuch toll und spannend. Fido kann (meistens) ohne Leine laufen und folgt sehr gut. Nach so einem Erfolg überlegten wir nicht lange und es musste noch ein Shar Pei her. Denn ACHTUNG: SHAR PEIs MACHEN SÜCHTIG. Es besteht ein hohes Suchtpotential....

 

Dieses Mal entschieden wir uns für eine Hündin. Unsere Emilie, horse coat, fanden wir im Elsass, bei der Familie Trendel im Zwinger: Temple de l’ Orchidée. Unsere Emilie liebte alle Fremden und war ein ausgeglichener und freundlicher Hund.

 

Nachdem unsere Emilie für uns überraschend nach einer Sterilisation verstorben ist, standen wir unter Schock und gleichzeitig vor der schwierigen Entscheidung, wann und wo finden wir eine neue Hündin für unseren Fido und uns. Wir und unser Fido haben von Tag zu Tag mehr um unseren Sonnenschein getrauert.

 

Leider verlief eine Anfrage in meinem Verein negativ. Entweder waren alle Welpen vergeben oder erst in Erwartung und Planung. Durch eine gute Freundin Andrea wurde ich auf den Zwinger Neander-Valley‘s aufmerksam gemacht. Leider hatte Sabine kein Welpen mehr zur Abgabe aber als Tipp nannte Sie mir den Zwinger von Gudrun Bollig Manoir de Kerlessy. Gesagt getan, nach einem Telefonat mit Gudrun wurde uns ein Bild von unserem neuen Sonnenschein Aurélie gesendet. Um uns war es sofort geschehen. Also nichts wie los und die kleine Kntuschkugel wurde abgeholt. Gudrun nahm uns super freundlich bei sich auf und wir verbrachten tolle Stunden auf ihrem Landsitz und mit den Hunden. Hier an dieser Stelle nochmals vielen lieben Dank Gudrun. 

Aurélie erfreut und überrascht uns täglich aufs Neue und unser Fido ist endlich auch wieder der "Alte". Aurélie ist eine ausgesprochen freundliche Hündin ohne Aggressionen. Sie möchte am Liebsten mit Jedem und Allen spielen. Wir freuen uns auf die neue Zeit. Nachdem es mit unserer Aurélie so gut geklappt hat, haben wir uns in unserem Urlaub entschlossen, nochmals so einem tollen Welpen von Gudrun ein neues Zuhause zu geben. Seit dem 01.09.2013 lebt nun unsere zuckersüße Hündin Iria bei uns. Sie ist ein regelrechter Wirbelwind und hält uns

ganz schön auf Trab. Sie ergänzt und bereichert  unser Rudel auf wunderbare Art und Weise.


 

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschieden nochmals einen Rüden in unser Rudel aufzunehmen. Dank Betty, Alex und Carmen (ganz tolle Züchter in unserem Verein) konnte ich meine Bedenken gegen "Farbe" über Bord werfen und habe mich in den kleinen Kerl in blue "Pinu'u verliebt. Ich freue mich schon auf die Entwicklung und bei entsprechender Eignung auch auf die Zuchtzulassung als Deckrüde. Auch bin ich dankbar, Yvonne Clemens, als Züchterin und als Mensch kennengelernt zu haben. Danke Yvonne, dass Du uns diesen kleinen Kerl anvertraust.

 

Leider ging unser Fido 2 Monate vor seinem 13. Geburtstag  November 2018 über den Regenbogen. Unser Rudel hat sich danach verändert, sodass wir uns im März 2019 entschlossen haben wieder einen Rüden in unser Rudel aufzunehmen. So kam klein Ostin zu uns und ergänzt unser Rudel wunderbar. Lieben Dank Sarah, für diesen wunderbaren kleinen Kerl.